Skip to main content

Was ist Präimplantations­diagnostik (PID)?

Mit der PID können genetische Veränderungen, die von den Eltern an ihre Kinder weitergegeben werden und zu schweren Entwicklungsstörungen oder zu gehäuften Fehlgeburten führen, durch eine Untersuchung der Embryonen festgestellt werden.

Dazu gehören Strukturveränderungen der Chromosomen wie beispielsweise Translokationen und Erbkrankheiten, wie die Mucoviszidose.

Voraussetzung zur Durchführung einer PID ist die IVF oder ICSI. Für eine gute Erfolgsaussicht dieser Methode müssen möglichst mehrere gut entwickelte Embryonen zur Verfügung stehen.

So werden bei Patienten mit Translokationen nur ca. 15 bis 40 Prozent der Embryonen als gesund (normal oder balanciert) diagnostiziert.

Die Bundesregierung hat am 7. Juli 2011 mehrheitlich beschlossen, die Präimplantationsdiagnostik (PID) zu erlauben. Es liegen bisher aber noch keine Ausführungsbestimmungen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen vor.

Wir sind für Sie da

Wenn Sie mehr über die PID wissen möchten, eine Frage haben oder einen Termin in Ihrem Kinderwunschzentrum vor Ort vereinbaren möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir werden uns dann so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Gesetzeslage in Deutschland

In Deutschland dürfen seit 2011 Paare, bei denen ein hohes genetisches Risiko bekannt ist, das PID-Verfahren durchführen lassen.

Erlaubt ist die PID in Deutschland auch für die Feststellung einer schwerwiegenden Schädigung des Embryos, die mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu einer Tot- oder Fehlgeburt führen würde.

Um eine Präimplantationsdiagnostik durchzuführen, muss eine schriftliche Einwilligung der potenziellen Eltern vorliegen. Außerdem müssen beide Elternteile zu den medizinischen, psychischen und sozialen Folgen der Diagnostik aufgeklärt werden.

Darüber hinaus muss eine Ethikkommission prüfen, ob die genannten Voraussetzungen erfüllt sind. Zur Durchführung der PID sind in Deutschland nur qualifizierte Ärzte in für Präimplantationsdiagnostik zugelassenen Zentren befugt. 

Diese Leistung bieten wir in:

Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Holen Sie sich alle Antworten auf Ihre Fragen in einem Erstgespräch mit unseren Kinderwunschexpert:innen.